Freie Arztwahl

Das Modell Freie Arztwahl in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung


Die obligatorische Krankenpflegeversicherung in der Schweiz steht in verschiedenen Varianten zur Auswahl. Das traditionelle Modell gewährt den Versicherungsnehmern freie Arztwahl. Im Krankheitsfall dürfen Sie also selbst entscheiden, bei welchem Arzt Sie sich behandeln lassen möchten. Einen Prämienrabatt gewähren die Krankenversicherungen in diesem Modell nicht.

Krankenkassenvergleich 2021

Möchten Sie Prämien einsparen? Hier finden Sie alle Prämien für den Krankenkassen Wechsel

Das traditionelle Versicherungsmodell mit freier Arztwahl

Lassen Sie sich im Standardmodell der obligatorischen Krankenpflegeversicherung versichern, profitieren Sie von der freien Arztwahl im Wohnkanton und am Arbeitsort. Im Krankheitsfall können Sie ohne Einschränkungen entscheiden, welchen Mediziner Sie aufsuchen. Bei unspezifischen Problemen wenden Sie sich an einen Allgemeinmediziner, Sie dürfen aber auch direkt einen Spezialisten konsultieren. In einem medizinischen Notfall wenden Sie sich an den Notarzt oder ein Spital. Im Standardmodell müssen Sie die Notfallbehandlung nicht im Nachgang bei Ihrem Versicherer melden, anders als bei den alternativen Versicherungsmodellen.

Die freie Arztwahl gilt in diesem Modell allerdings nur für ambulante Behandlungen, nicht für medizinische Behandlungen im Spital. Möchten Sie auch während eines Spitalaufenthalts Ihren Arzt frei wählen, benötigen Sie eine entsprechende Zusatzversicherung.

Wie finden Sie einen geeigneten Hausarzt?

Auch im Versicherungsmodell mit freier Arztwahl ist der Allgemeinmediziner Ihres Vertrauens der erste Ansprechpartner für viele medizinische Probleme. Insbesondere in ländlichen Regionen fällt es jedoch gar nicht so leicht, einen geeigneten Arzt zu finden. Ihre Krankenversicherung kann Ihnen weiterhelfen und Hausärzte in Ihrer Nähe nennen. Ziehen Sie um, kann eventuell auch Ihr alter Mediziner eine Empfehlung für den neuen Wohnort aussprechen. Neben allein praktizierenden Hausärzten stehen auch Gruppenpraxen zur Auswahl, in denen mehrere Mediziner und Therapeuten verschiedener Fachrichtungen unter einem Dach zusammenarbeiten.

Für wen lohnt sich das Versicherungsmodell mit freier Arztwahl?

Das Standardmodell mit freier Arztwahl ist vor allem für Versicherungsnehmer interessant, die im Krankheitsfall grösstmögliche Wahlfreiheit haben möchten. Haben Sie bereits einen Allgemeinmediziner Ihres Vertrauens gefunden und möchten diesen behalten, lohnt sich das traditionelle Modell der Grundversicherung ebenfalls.

Neben dem Standardmodell bieten die Schweizer Krankenkasse noch alternative Versicherungsmodelle wie das Hausarzt-Modell, das HMO-Modell oder Telmed-Modelle. Diese Varianten schränken die Wahl des ersten Ansprechpartners ein, dafür gewähren die Versicherer einen Prämienrabatt. Das Standardmodell ist im Gegensatz dazu nicht rabattiert. Senken können Sie die Prämie über die Wahl einer höheren Franchise.

Jetzt Ihre Krankenkasse vergleichen und günstige Grundversicherung finden

Sparen können Sie eventuell auch, indem Sie die Krankenversicherung wechseln. Machen Sie unseren Krankenkassenvergleich und finden Sie heraus, welcher Versicherer die freie Arztwahl zu günstigen Konditionen bietet.

(17 Bewertungen, Zufriedenheit: 4.53 von 5)